Logo und Losung für das Jahr 2022 der Evangl. Kirche Starnberg

Helft der Ukraine

Tageslosung vom 06.10.2022
Die Wege des HERRN sind richtig und die Gerechten wandeln darauf; aber die Übertreter kommen auf ihnen zu Fall.
Redet einander zu und richtet euch gegenseitig auf, wie ihr es ja tut.

Brandaktuelles:

Mit der 16. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (16. BayIfSMV) sind die meisten Beschränkungen der vergangenen Wochen und Monate entfallen. Der Kirchenvorstand empfiehlt dennoch zum Eigenschutz und zum Schutz anderer und um angesichts des Infektionsschutzgeschehens auch weiterhin verantwortlich zu handeln:

  • den Mindestabstand einzuhalten,
  • auf ausreichende Handhygiene zu achten,
  • in geschlossenen Räumen eine Maske zu tragen. Dies gilt auch bei unseren Gottesdiensten, besonders beim Singen.
  • für ausreichende Belüftung zu sorgen.

Kolumne Oktober 2022

Dr. Gunhild Kilian-Kornell, Kolumne Oktober 2022, Evangelische Kirche Starnberg

Nachbetrachtung

Im Oktober geht die Festspielzeit in Oberammergau zu Ende.

Hatten Sie auch die Gelegenheit, in diesem Jahr die Passionsfestspiele zu besuchen?

Um es vorweg zu nehmen: mich hat die Aufführung sehr beeindruckt und vor allem sehr berührt.

Sicher, es gibt auch andere Orte, an denen Christi Leiden dargestellt wird. Doch Oberammergau ist schon etwas Besonderes!

Man könnte meinen: Was für ein Spektakel, was für ein Aufwand, wie viele Akteure, 5 Stunden pro Aufführung, und ein ganzer Ort spielt mit!

Jesus am Kreuz

Ja, die Inszenierung war überwältigend und die Kommentare vieler Besucher am Ende gingen genau in diese Richtung. Ein grandioses, langes Theaterstück mit inbrünstigen Darstellungen. Aber warum kommen die zum Applaus nicht noch einmal heraus?

Wenn da nicht diese besonderen Geschichten hinter stecken würden, die Leidensgeschichte Jesu und der Grund, aus dem die Festspiele überhaupt stattfinden.

Ist uns das eigentlich bewusst, welche tiefe Bedeutung die einzelnen Szenen auch jetzt haben?

Mich hat eine Sequenz besonders betroffen, vor allem, weil sie so brandaktuell ist: die erschreckend realistische Darstellung der Freude daran, einen Menschen zu quälen, zu verspotten! Das hier ist „nur“ ein Spiel, doch die weltweite Situation im Kleinen wie im Großen grausame Realität.

Es gab und gibt auf dieser Welt viele Menschen, die Folter und Tod ertragen um ihrer Überzeugung willen. Jesus aber ist unsere Hoffnung, er ist das Symbol der Auferstehung.

Im Schlussbild spiegeln Magdalena und der ausgezeichnete Chor genau diese Hoffnung wider.

Man spürt, es ist eben nicht nur ein grandios inszeniertes Theaterstück, die Darsteller haben wohl begriffen, worum es geht!

Und die Besucher? Vielleicht nicht Alle, aber doch Viele, man sieht es in ihren Gesichtern!

In mir wirkt die Aufführung noch lange nach.

In 10 Jahren wieder! Warum solange warten?

Ostern ist jeden Tag!

Bleiben Sie behütet.

Dr. Gunhild Kilian-Kornell, Mitglied des KV


Logo Faire Woche 2022Logo Weltladen 2022

 

Kaiser-Wilhelm Str. 18
82319 Starnberg
www.weltladen-starnberg.de

Faire Woche informiert über Produkte aus fairem Handel

Weltladen Starnberg lädt mit attraktivem Programm zum Mitmachen ein

Unter dem Motto „Fair steht dir“ informiert die bundesweite Faire Woche vom 16. bis 30. September über die Folgen unseres Textilkonsums und die Vorteile von Kleidung aus Fairem Handel. Auch der Weltladen Starnberg ist mit einem attraktiven Programm dabei.

Mit drei Veranstaltungen beteiligt sich der Weltladen Starnberg an der diesjährigen Fairen Woche. Los geht es am 17. September mit dem LIVE-Rösten von fairem Kaffee auf dem Wochenmarkt am Kirchplatz. Am Stand des Weltladens wird mit einem mobilen Röster demonstriert, worauf es beim Rösten ankommt, und welcher wichtige Beitrag zur Nachhaltigkeit mit dem Genuss von fair gehandeltem Kaffee geleistet wird. „Bei der Röstung können wir auf individuelle Wünsche der Besucher eingehen, ergänzt Kai-Niclas Michels vom Weltladen. Die eigene Röstung wird vor Ort abgefüllt und kann gleich gekauft werden.

Weiter geht es mit einer Aktion zum Thema Textil, dem Schwerpunkt der Fairen Woche 2022. Der Weltladen zeigt die Auswirkungen von Fast Fashion auf, d.h. Kleidung, die schnell weggeworfen wird. Die Antwort darauf heißt „Slow Fashion“. So bietet der Weltladen auf dem Wochenmarkt am 24. September neuwertige Secondhand-Kleidung an, um die gegenüber Neuware vermiedene Umweltverschmutzung aufzuzeigen. „Ganz ohne neue Kleider geht es meistens nicht. Dann soll fairen Textilen der Vorzug gegeben werden“, betont Nicole Raabe vom Weltladen. Neben der ökologischen Herausforderung des Kleiderkonsums wird am Stand klar, was der Faire Handel hinsichtlich der sozialen Verantwortung anders macht und an welchen Siegeln öko-faire Textilien zu erkennen sind.

Während der Fairen Woche bietet der Weltladen in seinem Geschäft an der Kaiser-Wilhelm-Str. 18 unter dem Motto „Legal und Lecker“ besonders viele fair+bio Produkte aus mafia-freiem Fairen Handel in Süditalien, Sizilien und Sardinien an - Olivenöl, Pasta, Tomatenprodukte, Feinkost und Spirituosen. Die schmackhaften Produkte stammen von Kooperativen aus Gebieten, die per Gerichtsentscheid der Mafia weggenommen wurden. Die zertifizierten Landwirtschaftsbetriebe zahlen keine Schutzgelder an die Mafia und erfüllen hohe Sozial- und Umweltstandards. „Denn,“ so Inge Hebeisen vom Weltladen „der Faire Handel stellt den Menschen in den Mittelpunkt und nicht den Profit“. Das gilt auch für das Schoko-Glück aus Ghana – FairAfric Schokolade, die während der Fairen Woche im Weltladen gekostet werden kann.

Weitere Informationen:
www.weltladen-starnberg.de
www.fairewoche.de

Kontakt:
Weltladen Starnberg, Kai-Niclas Michels
Tel.: 0178 81 89 225
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Kolumne September 2022

Dr_Hildmann_Philipp

Der göttliche Daumenlutscher

Zu den wenigen Heiligen, denen auch von evangelischer Seite eine gewisse Verehrung entgegen gebracht wird, zählt Franz von Assisi.

Er war ein Asket, so wie vor ihm noch keiner gewesen war. Er redete mit den Tieren. Wo bittere Feindschaft herrschte, suchte er den Frieden. Wo Aussätzige hinter den Rand der Gesellschaft gestoßen wurden, übte er liebevolle Umarmung.

Mutter mit Kind, Gemälde

So demütig und klein war er am Ende, dass er darüber groß wurde. Der von ihm gegründete Orden der Minderen Brüder, der Franziskanerorden, ist heute die größten Ordensgemeinschaft der Welt.

Im frühen 13. Jahrhundert zog sich Franz regelmäßig in eine Grotte am Monte Subasio in Umbrien an den Hängen einer steilen Waldschlucht zum Gebet zurück, um in der Stille seinem Gott zu begegnen.

Heute befindet sich dort das noch immer von Mönchen bewohnte, malerische Eremo delle Carceri. Was für ein wohltuender Kontrast zu der hektischen Pilger-Betriebsamkeit in Assisi, wenige Kilometer die Serpentinenstraße hangabwärts.

Enge Stufen führen den Besucher steil durch die Einsiedelei hinunter in die kühle Stille der Felsgrotte. An der Seitenwand findet sich - etwas unscheinbar - ein Bild, das mich bei der Betrachtung an Psalm 131,2 denken ließ:

„Ja, ich ließ meine Seele still und ruhig werden; wie ein kleines Kind bei seiner Mutter, wie ein kleines Kind, so ist meine Seele in mir.“

Dann stutzte ich. Wanderte nicht da, wie bei einem kleinen Kind, das sich so vollständig und selbstverständlich in den Armen seiner Mutter birgt, ein Däumchen in den Mund? Christus, der kommende Weltenretter, daumenlutschend an Mariens Brust!

Was für ein Urvertrauen strahlt dieses Bild aus. Was für ein starkes Motiv, das ich mich nicht erinnere, anderswo schon so wahrgenommen zu haben. Es ließ auch meine Seele für einen Moment still und ruhig werden. Geborgenheit. Seelenruhe. Was für ein Angebot. Was für ein Gottesgeschenk.

Ihr
Dr. Philipp Hildmann


Wieder daheim

Pfarrer Simon Döbrich ab Oktober im Amt

Bild bitte anklicken (PDF)

Pfarrer Simon Döbrich wieder daheim


Der Diakonieverein Starnberg braucht dringend neue Mitglieder

Diakonieverein Starnberg braucht dringend neue Mitglieder

Der Diakonieverein Starnberg feierte zwei große Jubiläen in diesem Jahr:
30 Jahre Sozialpsychiatrischer Dienst (SPDI) und
20 Jahre Betreutes Einzelwohnen (BEW)

Der Evangelische Diakonieverein mit Sitz in Starnberg ist eine selbstständige soziale Einrichtung (seit 1972). Wir beraten und begleiten, fördern und unterstützen Menschen in besonderen Lebenssituationen. Unsere Richtschnur ist die Würde der Einzelnen zu wahren und zu schützen.

Jetzt braucht und sucht der Diakonieverein Starnberg weitere, neue Mitglieder! Frauen und Männer, die sich angesprochen fühlen, die sich einbringen wollen, als passive UnterstützerInnen und als aktive MitmacherInnen! Dazu melden Sie sich einfach formlos über die E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Besuche Sie bitte auch die Webseite des Diakonieverein Starnberg für mehr Informationen über unser Anliegen und unsere Aktivitäten: www.dv-starnberg.de

Weiterlesen

Kontakte schnell zur Hand:

Seelsorgetelefon
außerhalb der Bürozeiten
und am Wochenende:
0171 - 49 49 394


Das Spendenkonto
unserer Kirchengemeinde:
IBAN: DE20 7025 0150 0430 0763 49
BIC: BYLADEM1KMS

Pfarramt
Starnberg / Söcking
Kaiser-Wilhelm-Straße 18
82319 Starnberg

Tel.: 08151 12319
Fax: 08151 78538

Web: www.evangelisch-starnberg.de
E-Mail: pfarramt.starnberg@elkb.de

Bürozeiten:
Mo. - Mi. + Fr.: 10:00 bis 12:00 Uhr
Do.: 16:00 bis 18:00 Uhr

Pfarramt Sekretariat
Starnberg / Söcking
Carin Stangl
Carin Stangl
E-Mail: carin.stangl@elkb.de

Pfarrstelle
Starnberg I

Stelle vakant bis 15. Oktober.
Dann Pfarrer Simon Döbrich

Vakanzvertretung
Pfarrer Johannes de Fallois

Kaiser-Wilhelm-Straße 18
82319 Starnberg

Mobil: 0151 61726424

E-Mail: johannes.defallois@elkb.de

Pfarrstelle
Starnberg II

Stelle vakant
seit 12. September 2022

Vakanzvertretung
Pfarrer Johannes de Fallois

Kaiser-Wilhelm-Straße 18
82319 Starnberg

Mobil: 0151 61726424

E-Mail: johannes.defallois@elkb.de

Pfarrstelle
Starnberg III
Johannes de Fallois
Johannes de Fallois
Pfarrer

Kaiser-Wilhelm-Straße 18
82319 Starnberg

Mobil: 0151 61726424


E-Mail: johannes.defallois@elkb.de

Evang. Kindergarten
Starnberg
Sabine Seemann, Evang. Kindergarten Starnberg
Sabine Seemann
Leitung

Kaiser-Wilhelm-Straße 18
82319 Starnberg

Tel.: 08151 918194
E-Mail: kiga.starnberg@elkb.de
Web: kiga.evangelisch-starnberg.de

Spendenkonto, Stichwort "Kindergarten"
IBAN: DE20 7025 0150 0430 0763 49
BIC: BYLADEM1KMS

Kirchenmusik
Starnberg
Kantor Ralf Wagner
Ralf Wagner
Kantor und Organist

Kirchenchor, Kinderchor,
Gospelchor,
www.gospelchor-starnberg.de
Flötenkreis, Bläserkreis

Mobil: 0151 19098834
Tel.: 08869 9139290
Fax: 08869 9139290
E-Mail: ralf.wagner@elkb.de


Evang. Diakonieverein
Starnberg e.V.

Vorsitz:
N.N.

(Das # markiert weitere Einrichtungen der Diakonie Starnberg)

# Betreutes Einzelwohnen
für psychisch kranke Menschen (BEW)
Gautinger Str. 62
82234 Wessling

Telefon: 08153 952946
Fax: 08153 952944

E-Mail: kontakt@bew-starnberg.de
Web: www.bew-starnberg.de

# Gerontopsychiatrische
Fachberatung
Hilfe für
psychisch belastete
ältere Menschen.

Tel.: 08151 78771
E-Mail: geronto@spdi-starnberg.de

# Sozialpsychiatrischer Dienst
SpDi
Rat und Hilfe für seelisch kranke Menschen und deren Angehörigen

Tel.: 08151 78771
Fax: 08151 79 807
E-Mail: info@spdi-starnberg.de
Web: www.spdi-starnberg.de

Sprechzeiten:
Mo. - Fr. 9:00 - 12:00 Uhr
Mo. + Di. 14:00 - 17:00 Uhr
Do. 14:00 - 18:00 Uhr
Abendsprechstunden n. V.

# Starnberger Tafel e.V.
Web: www.starnbergertafel.de
facebook: Starnbergertafel
E-Mail: info@starnbergertafel.de

Ansprechpartnerinnen:
Erika Ardelt
Mobil: 0179 2929921
und
Tanja Unbehaun
Mobil: 0173 3524116

Lebensmittelausgabe:
Donnerstags, von 11:00 bis 15:00 Uhr

# Eine-Welt-Laden Starnberg
Verein für Partnerschaft mit der dritten Welt Starnberg e.V.
Kaiser-Wilhelm-Straße 18
82319 Starnberg

Mo. - Sa.: 10:00 Uhr - 12:30Uhr
Mo. - Fr.: 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Tel.: 08151 9503528
Mobil: 0176 61520679

E-Mail: info@weltladen-starnberg.de
Web: www.weltladen-starnberg.de

Ökumenisches Frauenfrühstück Söcking
Ihre Ansprechpartnerin ist
Frau Renate Reitzig
Tel.: 08151 16722

Seestern e.V.
Ökumenische Nachbarschaftshilfe
und
Ambulante Krankenpflege Starnberg

Tel.: 08151 959611

Flohbasar des Frauenkreises
Ansprechpartnerin ist:
Gisela Rose, Tel.: 08151 12319
Die Termine finden Sie im Gemeindebrief, der Tagespresse und hier auf unserer Homepage unter "Termine".

Förderkreis
Evang. Kirchengemeinde Starnberg e.V.
Kaiser-Wilhelm-Straße 18
82319 Starnberg
Tel.: 08151 6938

E-Mail: foerderkreis@evgsta.de

Spendenkonto: VR-Bank Starnberg
IBAN: DE19 7009 3200 0002 9000 09
BIC: GENODEF1STH

Pfadfindergruppen Carolinenhaus Söcking
Sippe Rotfüchse, 2. - 4. Klasse
Di., 16:00 bis 17:30 Uhr
Sippenleiterin Carina Mayr
Sippenleiter Andreas Zeiser
Tel.: 08151 89370

Sippe Wölfe, 5. - 6. Klasse
Fr., 15:15 bis 16:45 Uhr
Sippenleiter Andreas Zeiser
Tel.: 08151 89370

Sippe Wanderfalken, 7. - 8. Klasse
Fr., 16:45 bis 18:15 Uhr
Sippenleiter Christian Nagel
Mobil: 0152 33868476

Evangelischer Frauenkreis Starnberg
Ansprechpartner sind :
Ulrike Stockmar
Tel.: 08151 746271

Dora Wagner
Tel.: 08151 89325

Margret Geske
Tel.: 08151 13528

Bibelkreis
Evang. Kirchengemeinde Starnberg e.V.
Ansprechpartnerin ist :
Mechthild Hartung-Stenglein
Kaiser-Wilhelm-Straße 18
82319 Starnberg
Weißer Salon im Gemeindehaus