Martin Luther King, heute gelesen, Teil 4

Texte und Anregungen in der Zeit des Wartens

Martin Luther King
Martin Luther King 1964, bei einer Pressekonferenz.
(Bild Quelle: pixabay Lizenz/nur redaktionelle Nutzung)


Der Tag seiner Ermordung am 4. April 1968 ist in diesem Jahr wenig beachtet worden. Auch die Erinnerung an seinen Ge-burtstag am 15. Januar 1929 in Atlanta scheint zu verblas-sen. Immerhin haben die US-Amerikaner seit 1983 einen „Martin-Luther-King-Day“, durch den sie am dritten Sonntag des ersten Jahresmonats an die Bedeutung des Bürgerrechtlers und Pfarrers erinnert werden. Und nahe der National Mall in der Hauptstadt Washington zieht seit 2011 das Martin Luther King Memorial viele Besucherinnen und Besucher an.

Ich möchte Ihnen in der nächsten Zeit einige der Texte von Martin Luther King zur Lektüre empfehlen. Grundlage dafür ist die Textausgabe Martin Luther King jr.: I HAVE A DREAM. WRITINGS AND SPEECHES THAT CHANGED THE WORLD, edited by James M. Washington, HarperCollins publishers 1992. Ich werde die Texte jeweils aus dem Amerikanischen ins Deutsche übertragen, empfehle aber auch eine Lektüre im Original und vor allem im Audio-Format, wenn möglich von Reverend Dr. King selbst gesprochen.

Dr. Stefan Koch

 

"I see the promised land"(*1) – „Ich sehe das gelobte Land vor mir“
Für Martin Luther King war seine Tätigkeit zugleich eine Berufung durch Gott, den Menschen in den Vereinigten Staaten zu bezeugen, dass sie die Farbigen falsch behandelt hatten. Zugleich war er damit konfrontiert, dass mit den Jahren des Engagements den Betroffenen die Geschwindigkeit, unter der man Verbesserunen errichte, nicht mehr genügte. In seiner letzten Rede, vor streikenden Müllabführmitarbeitern in „Mason Temple“, einer Kirche in Memphis, entfaltete King eine prophetische Zukunftsschau, die nach der und vielleicht sogar durch seine Ermordung am folgenden Tag zu einer Art Vermächtnis der Zuversicht wurde. Zugleich wirken einige Passagen dieser Rede so, als hätte er seinen Tod vorhergesehen oder mindestens geahnt – jedenfalls konn-te ich mich dieses Eindrucks nicht erwehren, als ich diese Rede, von Martin Luther King selbst gesprochen, an seinem Grab in Atlanta zum ersten Mal gehört habe …

„… Nun, ich weiß nicht, was jetzt passieren wird. Wir haben einige schwierige Tage vor uns. Aber das macht mir gerade nichts aus. Weil ich [wie Moses] auf dem Gipfel des Berges gewesen bin. Und deshalb kümmert es mich nicht. Wie jeder andere Mensch würde ich gerne ein langes Leben haben. Ein langes Leben ist gut. Aber ich bin davor irgendwie gerade gar nicht tangiert. Ich möchte einfach tun, was Gottes Wille ist. Und er [Gott] hat mir [wie Moses] erlaubt, auf den Gipfel des Berges [den Berg Nebo] zu steigen. Und ich habe hinübergeschaut. Und ich habe das gelobte Land gesehen. Es mag sein, dass ich nicht mit euch dorthin kommen werde. Aber ich möchte, dass ihr heute Abend wisst, dass wir als Volk in das gelobte Land einziehen werden. Und deshalb bin ich heute Abend fröhlich, bin ich heute Abed durch nichts bekümmert. Ich fürchte nichts und niemanden. Meine Augen haben die Herrlichkeit des kommenden Herrn gesehen.“

 

Hinweise und Fragen

Kings Rede ist meines Erachtens in ihrer Tiefe erst verständlich, wen man sie von der Bibel her deutet, wie ich dies durch die von mir eingetragen eckigen Klammern (die im Original so nicht dastehen) im Text versucht habe. Im letzten Kapitel des fünften Buch Mose (5. Buch Mose/Deuteronomium, Kapitel 34) steigt der von Gott für Israel bestimmte Anführer, nach vier Jahrzehnten der Wanderung des Volkes in der Wüste, auf den Berg Nebo im Ostjordanland gegenüber von Jericho, dem Tor in das gelobte Land, in das sein Nachfolger Josua die Menschen führen wird. Mose selbst darf nicht in dieses Land mit einziehen. Er gehört noch zu der Generation derer, die sich durch das goldene Kalb versündigt haben. Mose stirbt nach seiner letzten Rede, sein Grab in dieser Gegend ist heute unbekannt. King hat sich offensichtlich in der Nachfolge Moses begriffen, jedenfalls was dessen Schicksal betrifft, die „Landnahme“, den Einzug in das gelobte Land nicht mehr selbst erleben zu können. Er will den Trost dieser Aussicht auf das Erreichen des Zieles durch das Volk gegen die Trauer über das Abbrechen seines Weges stellen.

Bitte lesen Sie den Bibeltext Dtn 34,1-12 und stellen Sie, wenn möglich, einen Bezug auf Martin Luther King und auf möglicherweise andere vergleichbare Situationen wie etwa das Kriegsende in Deutschland vor 75 Jahren her.

*1 Martin Luther King jr.: I HAVE A DREAM. WRITINGS AND SPEECHES THAT CHANGED THE WORLD, edited by James M. Washington, New York 1992, pp. 194-203. Das ausgewählte Zitat beendet die Ansprache am 3. August 1968, dem Tag vor der Ermordung in Memphis im Bundesstaat Tennessee. Zuvor hate King in privater Runde auch von seinen Depressionen gesprochen und von der Angst, die Menschen, die an ihn glauben, im Ergebnis enttäuscht zu haben.


Kontakte schnell zur Hand:
Seelsorgetelefon
außerhalb der Bürozeiten
und am Wochenende:
0171 - 49 49 394
Pfarramt
Starnberg / Söcking
Kaiser-Wilhelm-Straße 18
82319 Starnberg
Tel.: 08151 12319
Fax: 08151 78538
i-net: www.evangelisch-starnberg.de
e-mail: pfarramt.starnberg@elkb.de

Spendenkonto Kirchengemeinde:
IBAN: DE20 7025 0150 0430 0763 49
BIC: BYLADEM1KMS

Bürozeiten:
(Telefonisch und e-mail)
täglich 10:00 - 12:00 Uhr
Bitte stimmen Sie Besuche vorher mit uns ab!
Pfarramt Sekretariat
Starnberg / Söcking
Barbara Geiger
Barbara Geiger
barbara.geiger@elkb.de

Karin Mack
Karin Mack
karin.mack@elkb.de
Pfarramt Öffentlichkeitsarbeit
Starnberg / Söcking
Sabine Schellerer
Sabine Schellerer
sabine.schellerer@elkb.de
Pfarrstelle
Starnberg
Dr. Stefan Koch
Dr. Stefan Koch
Pfarrer & Pfarramtsleitung

Kaiser-Wilhelm-Straße 18
82319 Starnberg

Tel.: 0173 2646401
Fax: 08151 78538

E-Mail: stefan.koch@elkb.de
Samstag i.d.R. freier Tag
Pfarrstelle
Vakant
 Freie Pfarstellen
Freie Pfarrstellen in unserer Gemeinde.

Haben Sie Interesse?

Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Infos finden Sie
im Amtsblatt
der ev. Kirche.
Kirchenmusik
Starnberg
Kantor Ralf Wagner
Ralf Wagner
Kantor und Organist

Kirchenchor, Kinderchor,
Gospelchor,
Flötenkreis, Bläserkreis

Tel.: 0151 19098834
Tel.: 08869 9139290
Fax: 08869 9139290
E-Mail: ralf.wagner@elkb.de
Evang. Kindergarten
Starnberg
Sabine Seemann
Leitung

Kaiser-Wilhelm-Straße 18
82319 Starnberg

Tel.: 08151 918194
E-Mail: kiga.starnberg@elkb.de
i-Net: kiga.evangelisch-starnberg.de

Spendenkonto, Stichwort "Kindergarten"
IBAN: DE20 7025 0150 0430 0763 49
BIC: BYLADEM1KMS
Evang. Diakonieverein
Starnberg e.V.
Hans-Rainer Schuchmann
Vorsitz

Kaiser-Wilhelm-Straße 18
82319 Starnberg

Tel.: 08151 78771
E-Mail: info@dv-starnberg.de
i-Net: www.dv-starnberg.de

(Das # markiert weitere Einrichtungen der Diakonie Starnberg)
# Sozialpsychiatrischer Dienst
SpDi
Rat und Hilfe für seelisch kranke Menschen und deren Angehörigen

Telefon: 08151/78771
Fax: 08151 / 79 807
E-Mail: info@spdi-starnberg.de
i-Net: www.spdi-starnberg.de

Sprechzeiten:
Mo. - Fr. 9:00 - 12:00 Uhr
Mo. + Di. 14:00 - 17:00 Uhr
Do. 14:00 - 18:00 Uhr
Abendsprechstunden n. V.
# Gerontopsychiatrische
Fachberatung
Hilfe für
psychisch belastete
ältere Menschen.

Tel.: 08151 78771
E-Mail: geronto@spdi-starnberg.de
# Betreutes Einzelwohnen
für psychisch kranke Menschen (BEW)
Gautinger Str. 62
82234 Wessling

Telefon: 08153 952946
Fax: 08153 952944

E-Mail: kontakt@bew-starnberg.de
i-Net: www.bew-starnberg.de
# Starnberger Tafel e.V.
i-Net: www.starnbergertafel.de
facebook: Starnbergertafel
E-Mail: info@starnbergertafel.de

Ansprechpartnerinnen:
Erika Ardelt
Tel.: 0179 2929921
und
Tanja Unbehaun
Tel.: 0173 3524116

Lebensmittelausgabe:
Donnerstags, von 11:00 bis 15:00 Uhr
# Eine-Welt-Laden Starnberg
Verein für Partnerschaft mit der dritten Welt Starnberg e.V.
Kaiser-Wilhelm-Straße 18
82319 Starnberg

Mo. - Sa.: 10:00 Uhr - 12:30Uhr
Mo. - Fr.: 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Tel.: 08151 9503528
Tel.: 0176 61520679

E-Mail: info@weltladen-starnberg.de
i-Net: www.weltladen-starnberg.de
Förderkreis
Evang. Kirchengemeinde Starnberg e.V.
Kaiser-Wilhelm-Straße 18
82319 Starnberg
Tel.: 08151 6938

E-Mail: foerderkreis@evgsta.de

Spendenkonto: VR-Bank Starnberg
IBAN: DE19 7009 3200 0002 9000 09
BIC: GENODEF1STH
Seestern e.V.
Ökumenische Nachbarschaftshilfe
und
Ambulante Krankenpflege Starnberg

Tel.: 08151 959611
Evangelischer Frauenkreis Starnberg
Ansprechpartner sind :
Ingrid Schönig
Tel.: 08151 6774

Ulrike Stockmar
Tel.: 08151 746271

Dora Wagner
Tel.: 08151 89325

Margret Geske
Tel.: 08151 13528
Pfadfindergruppen Carolinenhaus Söcking
Sippe Rotfüchse, 2. - 4. Klasse
Di., 16:00 bis 17:30 Uhr
Sippenleiterin Carina Mayr
Sippenleiter Andreas Zeiser
Tel.: 08151 89370

Sippe Wölfe, 5. - 6. Klasse
Fr., 15:15 bis 16:45 Uhr
Sippenleiter Andreas Zeiser
Tel.: 08151 89370

Sippe Wanderfalken, 7. - 8. Klasse
Fr., 16:45 bis 18:15 Uhr
Sippenleiter Christian Nagel
Tel.: 0152 33868476
Flohbasar des Frauenkreises
Ansprechpartnerin ist:
Gisela Rose, Tel.: 08151/12319
Die Termine finden Sie im Gemeindebrief, der Tagespresse und hier auf unserer Homepage unter "Termine".
Ökumenisches Frauenfrühstück Söcking
Ihre Ansprechpartnerin ist
Frau Renate Reitzig
Tel.: 08151 16722
Gospelchor
Leitung: Ralf Wagner

Kontakt:
Ralf Wagner
Tel.: 0151 19098834

www.gospelchor-starnberg.de

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.